Alexandra Köhler

 

Asperger Mädchen & Frauen SHG
Unter therapeutischer Leitung

Mögliche Themen, in Rücksprache mit den teilnehmenden Frauen:

  • In welchen Bereichen kann ich mich persönlich stets weiterentwickeln und was ist weniger durch AS beeinflussbar?
  • Overload | Meltdown | Shutdown
  • U. a. Warum jonglieren hilft.

  • Emotionale vs. kognitive Empathie

  • Asperger und die Liebe | Beziehungsthemen

  • Freundschaften mit den NT`

  • Selbstverletzendes Verhalten

  • Körpersprache | Meine & die, der Anderen
    Was sage ich mit meiner Körperhaltung aus und welche Signale sende ich (unbewusst)

    an meine Umwelt?

  • Paradigma: Warum sich Autismus nicht medikamentös einstellen lässt.
  • Asperger & der Stoffwechsel
    Woran ein großer Mehrbedarf besteht und Un.-Verträglichkeiten
  • Eine mögliche Orientierung in der Gefühlswelt: Wo an meinem Körper befindet sich welches Gefühl? 
  • Herabgesetztes, somatisches (körperliches) Schmerzempfinden
  • Philosophischer Kreis
    Sprichwörter, Methapern und Ironie verstehen
  • Wenn das Asperger Syndrom älter und die Welt immer lauter wird

Der Veranstaltungsort ist die Frauenberatungsstelle Wuppertal
Frauenberatung & Selbsthilfe e.V. | Laurentiusstraße 12 in 42103 Wuppertal

E-Mail
Anruf